...

Am 17.09.2019 gab es in Schönstadt wieder einen sehr erfreulichen Anlass zum Treffen am Ort des  zukünftigen Dorfladens: Landrätin Kirsten Fründt überreichte der Genossenschaft den Förderbescheid über 487.662 Euro. Dies war der nächste wichtige Schritt, nachdem im Juni die Marke von 300 Genossenschaftsanteilen erreicht und inzwischen überschritten wurde und auch das Grundstück gekauft werden konnte.

meilenstein foerderung

Die Dorfladen Schönstadt eG freut sich über den Förderbescheid aus den Händen der Landrätin Kirsten Fründt (Mitte). Der Bürgermeister Dr. Jens Ried (li.) und die Ortsvorsteherin Barbara Fiebiger (re.) beglückwünschen die Genossenschaft. Foto: Heidrun Wolf

Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsrat folgte die Beglückwünschung durch den Bürgermeister Dr. Jens Ried. Er zeigte sich begeistert über das große Engagement dieser Initiative in Bürgerhand und schloss mit dem geliehenen Slogan „Respekt, wer’s selber macht!“.

Die Landrätin konnte sich dem anschließen und betonte, dass immer wieder Leuchtturmsignale von Schönstadt ausgehen, die Vorbild für andere Orte sein können. Als Beispiele nannte sie das Nahwärmenetz und das Elektro-Carsharing. Es scheine hier besonders viele aktive Menschen zu geben, die sich für gemeinschaftliche Projekte einsetzen und selber Hand anlegen. Daher machte es auch ihr sichtlich Freude, dass sie der Vorstandsvorsitzenden Carola Carius den Förderbescheid übergeben konnte. Besonders hob sie hervor, dass die Genossenschaft für das Dorfladenprojekt eine Fördersumme in Rekordhöhe erreicht hat, wie sie noch nie eine übergeben habe. Nach dem offiziellen Teil ging das Treffen in unterhaltsame und konstruktive Gespräche über.

Nach wie vor gilt aber: Je größer der finanzielle Eigenanteil ist, desto stabiler steht die Finanzierung und desto besser kann der Dorfladen zukunftsfähig gebaut und ausgestattet werden. Dabei spielt z.B. ein nachhaltiges Energiekonzept eine wichtige Rolle, das im Dorfladen nicht nur für ein hervorragendes Innenklima sorgt, sondern bereits zum Zeitpunkt des Baus für die Klimaziele 2050 rüstet. So könnte der Schönstädter Dorfladen auch in dieser Hinsicht ein Vorreiter und Ansporn für andere sein.

Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger, die noch keinen Genossenschaftsanteil gezeichnet haben,  aufgerufen, sich zu beteiligen. Durch die großartige Förderung steht das Projekt nun zwar sicher verankert, aber es kann durch weitere Anteile für die Zukunft Schönstadts und seiner Nachbarorte noch besser gestaltet werden! Das Antragsformular für die Genossenschaftsmitgliedschaft steht auf der Homepage (dorfladen-schoenstadt.de) bereit und ist nach wie vor auch schriftlich zu bekommen, z.B. bei Uwe Esau-Foks, Tel. 0173-7490291.

Natürlich ist bereits die Genossenschaftsgründung am 25.2.2019 mit der großen Zahl an Gründungsmitgliedern ein wichtiger Schritt und der offizielle Startschuss für das Projekt „Dorfladen“ gewesen, und inzwischen sind wir auch eine eingetragene Genossenschaft.

Doch nun sind bei zwei ziemlich arbeitsintensiven und zeitraubenden Aufgaben fast gleichzeitig die Ziele erreicht worden, die wir uns gesteckt hatten:

  1. Es wurden mehr als 300 Genossenschaftsanteile gezeichnet!
  2. Der Kaufvertrag für das Grundstück wurde unterzeichnet!

Damit haben wir zum einen unsere finanzielle Basis genau nach Geschäftsplanplan gefestigt und konnten mit diesen Mitteln das für den Dorfladen ideale Grundstück kaufen: die Vision erhält Boden unter den Füßen.  

Natürlich wollen wir gerne weithin Anteilseigner gewinnen und damit auch die Einlagen erhöhen. Darum bitten wir nach wie vor alle, die ein attraktives Nahversorgungszentrum in Schönstadt für sinnvoll halten, sich an der Genossenschaft zu beteiligen.

Aber wir wollen auch mal innehalten und die erreichten Meilensteine feiern, denn das haben sie verdient (und wir auch). Außerdem wollen wir allen danken, mit deren Unterstützung schon so weit kommen konnten.

Wir laden daher alle Genossen und Genossinnen, alle Dorfbewohner und alle anderen Interessierten ein, am

Freitag, dem 28.06.2019 ab 19 Uhr am Ort des zukünftigen Dorfladens

gleich gegenüber dem Schönstädter Bürgerhaus einen gemütlichen Abend mit Getränken, Grillwürstchen und Musik zu verbringen.

Dabei kann man sich die günstige Lage noch einmal vor Augen führen, besprechen, wie es weiter geht, einfach schön zusammen sein und mit ein bisschen Fantasie riecht man vielleicht schon die frischen Brötchen, die dort eines Tages zu kaufen sein werden.

Und Formulare, um einen Anteil zu zeichnen und doch noch Genossenschaftsmitglied zu werden, gibt es selbstverständlich auch.

Ihr Vorstand, Aufsichtsrat und Arbeitskreis Dorfladen Schönstadt

 

Mit 278 gezeichneten Genossenschaftsanteilen ist das große Ziel von 300 Genossenschaftsanteilen als weiterer wichtiger Baustein für den Dorfladen fast erreicht. Damit ist die Umsetzung dieses sinnvollen und schönen Gemeinschaftsprojektes in greifbare Nähe gerückt.

Danke an alle, die sich bereits beteiligt haben!

Es ist auch dem unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Werber des Arbeitskreises Dorfladen zu verdanken, dass so viele Bürger und Bürgerinnen aus Schönstadt und den umliegenden Dörfern schon mit im Boot sind. Bei den Hausbesuchen sind allerdings sicher noch nicht alle potenziellen Genossen des Dorfladens angesprochen worden, sei es, weil nicht alle Bewohner zuhause waren oder weil manchmal nicht ersichtlich war, wie viele unterschiedliche Parteien im Haus wohnen. Falls also jemand, der Interesse hat, bisher noch nicht kontaktiert wurde, bitten wir um Nachsicht und kurze Rückmeldung an Uwe Esau-Foks, persönlich Zum Junkernwald 11 oder unter der Tel. 930867  oder per E-Mail an Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Beitrittserklärung online auf der Homepage unter www.dorfladen-schoenstadt.de abzurufen und bei Uwe einzuwerfen oder an unsere Genossenschafts-Adresse: Neuer Weg 6 in 35091 Cölbe-Schwarzenborn zu senden.

Vielleicht gab es auch den einen oder anderen Zweifler, der nicht an die Verwirklichung glaubte oder zumindest erst mal abwarten wollte. Diese Bedenken dürfen angesichts der überwältigenden Zahl an Unterstützern getrost entfallen: Sie können guten Gefühls einen Anteil zeichnen und damit zum Genossen werden, der mit dazu beiträgt, dass der Dorfladen Schönstadt Wirklichkeit wird.

Schließlich möchten wir auch noch einmal an diejenigen appellieren, die bereits einen Genossenschaftsanteil gezeichnet haben, vielleicht noch einen oder sogar mehrere Anteile zu zeichnen. Für ein zukunftsweisendes Projekt in Schönstadt eine gute Investition! Letztlich handelt es sich beim Dorfladen um ein wichtiges Infrastrukturprojekt, das die Attraktivität Schönstadts und seiner Nachbarn insgesamt steigert und uns die lange vermisste Begegnung im alltäglichen Leben wieder ermöglicht. Ein greifbares Ziel wird dann auch wieder sein, einen Dorfmittelpunkt am Bürgerhaus zu etablieren, wo gerne auch mal auf Bänken gesessen und dem bunten Treiben zugeschaut werden kann. Eine gute Einrichtung, um die Begegnung und das soziale Miteinander zu fördern.

Vorstand, Aufsichtsrat und Arbeitskreis bleiben weiter am Ball. Der Förderantrag ist gerade auf den Weg gebracht. Der nächste Schritt ist der Grundstückserwerb, der voraussichtlich Ende Mai folgt. Auf der Homepage und hier im Cölber Mitteilungsblatt werden wir Sie über den Fortgang des Projekts weiterhin zeitnah auf dem Laufenden halten. Seien Sie dabei, helfen Sie mit, denn „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ (Erich Kästner).

Ihr Vorstand, Aufsichtsrat und Arbeitskreis Dorfladen Schönstadt

Nach unserer großartigen Genossenschafts-Gründungsveranstaltung am 25.02.2019 mussten von der Projektgruppe und den neuen Gremien Aufsichtsrat und Vorstand die vielen Formalien erledigt werden, die für die Genossenschafts-Gründung notwendig sind. Gleichzeitig bekamen wir die große Chance, unser Dorfladenprojekt noch besser zu starten: Uns wurde für den Laden ein Baugrundstück direkt gegenüber der Feuerwehr und dem Bürgerhaus angeboten. Wir haben uns nun für dieses Grundstück an der Straße Zum Bürgerhaus, Ecke Am Steg entschieden.

Der neue Standort bringt viele positive Aspekte mit sich und ist auch aus wirtschaftlicher Sicht sehr gut geeignet. Der Arbeitskreis arbeitet nun intensiv an der Gestaltung des Dorfladens. Diese Entwicklungen werden den Genossen der Dorfladen Schönstadt eG i.G. zeitnah per Brief mitgeteilt. 

Für alle Interessierten werden Informationen immer auch auf dieser Website bekanntgegeben.

Arbeitskreis Dorfladen Schönstadt